Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigtes Königreich

Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business

Alle Verkäufer müssen Amazon Business-Kunden innerhalb eines Werktages, nachdem die Versandbestätigung für die Bestellung erfolgt ist, eine gültige Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer für jede Bestellung vorlegen. Verkäufer, die nicht verpflichtet sind, Umsatzsteuer auf ihre Verkäufe auszuweisen, müssen Belege vorlegen. Ebenso müssen Gutschriften für Warenrücksendungen von Amazon Business-Kunden innerhalb eines Werktages nach Bestätigung der Rücksendung ausgewiesen werden.

Amazon erlaubt Verkäufern, Rechnungen und Belege für Gutschriften über den Umsatzsteuer-Berechnungsservice von Amazon bereitzustellen. In diesem Fall werden Rechnungen und Belege für Gutschriften entweder von Amazon oder auf Grundlage der von Amazon bereitgestellten Umsatzsteuer-Berechnungsdaten (nur für berechtigte externe Lösungsanbieter verfügbar) vom Verkäufer erstellt.

Verkäufer, die sich nicht in der EU und im Vereinigten Königreich umsatzsteuerlich registrieren müssen, können Amazon in ihrem Namen Belege ausstellen lassen, indem sie ihre Befreiung von der Umsatzsteuer erklären.

Verkäufer, die keine Amazon-Lösung verwenden, um Rechnungen oder Belege zu erstellen, müssen über Bestellungen verwalten in Seller Central oder über einen externen Lösungsanbieter ihre eigenen Rechnungen, Belege und Gutschriften hochladen.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Hilfeseite.


Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business


Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates