Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigtes Königreich

Rücksendungen verwalten

Um Käufern ein einheitliches Einkaufserlebnis zu bieten, müssen Sie die Rückgabebedingungen von Amazon einhalten oder noch vorteilhaftere Rückgabebedingungen anbieten.

Rücksendeprozess

Schritt 1: Rücksendegenehmigung

Amazon genehmigt automatisch richtlinienkonforme Rücksendeanträge in Ihrem Auftrag, um die betriebliche Effizienz sowie ein beständiges Kundenerlebnis zu gewährleisten. Klicken Sie in Seller Central auf Bestellungen und wählen Sie Rücksendungen verwalten aus, um automatisch genehmigte Rücksendeanträge über die Kennzeichnung "Automatisch genehmigt" zu finden.

Antworten Sie unbedingt innerhalb von 24 Stunden auf ausstehende Rücksendeanträge. Weitere Informationen zur manuellen Überprüfung und Bearbeitung von Rücksendeanträgen finden Sie unter Rücksendeanträge bearbeiten.

Klicken Sie auf Rücksendungen verwalten oder laden Sie einen Rücksendebericht herunter, um die Rücksendungen zu überprüfen. Klicken Sie auf Bestellungen > Rücksendungen verwalten > Berichte anzeigen, um einen Rücksendebericht herunterzuladen. Darüber hinaus sendet Amazon Ihnen eine E-Mail, wenn ein Käufer einen Rücksendeantrag erstellt.

Schritt 2: Rücksendeetiketten

Wenn ein Rücksendeantrag automatisch genehmigt wird, sendet Amazon dem Käufer ein Rücksendeetikett mit Ihrer Standard-Rücksendeadresse im Vereinigten Königreich. Wenn Verkäufer eine Standard-Rücksendeadresse im Vereinigten Königreich haben, wird dieses Rücksendeetikett vorfrankiert. Alle Rücksendeanträge, die nicht den Rückgabebedingungen von Amazon entsprechen oder davon ausgenommen sind, erfordern eine manuelle Überprüfung und Genehmigung, bei der Sie dem Käufer ein vorfrankiertes Rücksendeetikett des Verkäufers bereitstellen können, indem Sie ein benutzerdefiniertes vorfrankiertes Etikett hochladen. Weitere Informationen zum Hochladen von benutzerdefinierten Etiketten finden Sie unter Vorfrankiertes Rücksendeetikett und Anforderungen für das vorfrankierte Rücksendeetikett.

Die Rücksendeetiketten zeigen Ihre Rücksendeadresse an. Stellen Sie sicher, dass diese aktuell ist. Unter Einstellen der Standard-Rücksendeadresse können Sie Ihre Standard-Rücksendeadresse ändern.

Anmerkung: Wenn in Ihren Einstellungen für Rücksendeadresse keine inländische Rücksendeadresse verfügbar ist, wird auf dem unbezahlten Rücksendeetikett Ihre Geschäftsadresse angezeigt.

Schritt 3: Erstattung veranlassen

Sie müssen dem Käufer den Betrag innerhalb von zwei Werktagen nach Erhalt der Rücksendung erstatten.

Weitere Informationen zur Erstattung von Bestellungen finden Sie unter Bestellungen erstatten. Wir empfehlen Ihnen, mit der Erstattung eines zurückgesandten Artikels zu warten, bis dieser bei Ihnen angekommen ist, damit Sie den Zustand des Artikels bewerten können. Klicken Sie auf Zusätzliche Erstattungen, wenn Sie zusätzlich zur oder anstelle der Erstattung des Bestellbetrags eine Erstattung aus Kulanzgründen veranlassen möchten. Wenn ein Käufer angibt, die Bestellung nicht erhalten zu haben, finden Sie weitere Informationen unter Was ist, wenn ein Käufer angibt, dass er die Bestellung nicht erhalten hat?

Anmerkung: Wenn eine Erstattung in Ihrem Auftrag über einen A-bis-Z-Garantieantrag gewährt wurde und Sie der Meinung sind, dass Ihnen fälschlicherweise ein Betrag berechnet wurde, können Sie unter A-bis-Z-Garantieanträge gegen den A-Z-Garantieantrag Widerspruch einlegen.

Internationale Rücksendungen

Wenn Sie sich außerhalb des Landes befinden, in dem Sie verkaufen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Stellen Sie dem Käufer ein vorfrankiertes Rücksendeetikett des Verkäufers bereit, wobei Sie die Rücksendekosten tragen. Diese können nicht vom Erstattungsbetrag des Käufers abgezogen werden. Oder:
  • Bieten Sie eine Erstattung an, ohne eine Rücksendung anzufordern. Sie können Erstattungen ohne Warenrücksendung automatisieren, um den manuellen Aufwand zu reduzieren. Weitere Informationen finden Sie unter Erstattungen ohne Warenrücksendung. Oder:
  • Geben Sie dem Käufer eine Rücksendeadresse im Vereinigten Königreich an. Beispielsweise muss bei einem Angebot bei Amazon.co.uk die Rücksendeadresse im Vereinigten Königreich liegen. Wenn Sie eine Rücksendeadresse im Vereinigten Königreich angeben möchten, aber Ihren Sitz außerhalb des Vereinigten Königreichs haben, hilft Ihnen unser Dienstleister für internationale Rücksendungen aus dem Netzwerk der Lösungsanbieter weiter.

Programm für vorfrankierte Rücksendeetiketten für Bestellungen mit Versand durch Verkäufer

Die Funktion "Vorfrankiertes Rücksendeetikett" von Amazon ist für alle Verkaufspartner mit einer Standard-Rücksendeadresse im Vereinigten Königreich aktiviert. Das bedeutet, dass alle vom Kunden veranlassten Warenrücksendungen, die über das Online-Rücksendezentrum angefordert wurden und die unter die Rückgabebedingungen von Amazon fallen, automatisch genehmigt werden und ein vorfrankiertes Rücksendeetikett mit Sendungsverfolgung über "Versandentgelt kaufen" erstellt wird, vorausgesetzt, es wird von einem externen Versanddienstleister abgedeckt, der die Rücksendungen über die Funktion Versandentgelt kaufen unterstützt. Derzeit sind Hermes und Royal Mail die integrierten externen Transportdienste, die Warenrücksendungen mit APRL innerhalb des Vereinigten Königreichs unterstützen. Wenn Sie die Funktion "Versandentgelt kaufen" über APRL verwenden, stimmen Sie neben den Geschäftsbedingungen von Amazon für "Versandentgelt kaufen" auch den Geschäftsbedingungen der Dienstleister zu:

Die Transportdienstkosten für Warenrücksendungen wurden für diesen Service von Amazon vorab ausgehandelt und sind unter Versandkosten für Warenrücksendungen mit Versand durch Verkäufer verfügbar.

Anmerkung: Wenn Sie das Programm "Verkaufen bei Amazon" weiterhin nutzen, stimmen Sie den aktualisierten Programmrichtlinien und den Geschäftsbedingungen des Transportdiensts zu. Die Kosten für das automatisch in Ihrem Auftrag ausgestellte Rücksendeetikett werden von Ihrem Verkäuferkonto abgebucht, sobald das Paket eingegangen ist und vom Transportdienst gescannt wurde. Es ist wichtig, dass Sie die Angaben zu Ihrem Amazon Verkäuferkonto, einschließlich Ihrer Umsatzsteuerinformationen, überprüfen und auf dem neuesten Stand halten. Weitere Informationen finden sie in den Angaben zur Umsatzsteuer in Ihrem Amazon Seller Central-Konto.

Die Anforderung, dass innerhalb von zwei Werktagen nach Erhalt einer Rücksendung eine Erstattung veranlasst werden muss, bleibt unverändert. Weitere Informationen finden Sie unter Erstattungen verwalten. Eine vollständige Liste der Codes für die Ursache für Rücksendungen durch Kundenverschulden oder Verkäuferverschulden finden Sie unter Codes für die Ursache von Warenrücksendungen mit vorfrankierten Rücksendungen.

Alle vom Kunden veranlassten Rücksendeanträge, die nicht unter die Rückgabebedingungen von Amazon fallen oder von dieser Funktion ausgenommen sind, werden Ihnen zur manuellen Überprüfung und Genehmigung zugesandt.

Weitere Informationen über die Funktion finden Sie unter Vorfrankierte Rücksendungen für Bestellungen mit Versand durch Verkäufer.

Stornierte Warenrücksendungen

Wenn ein Käufer sich direkt an Sie wendet, um einen Rücksendeantrag zu stornieren, bitten Sie ihn, diese Stornierung über sein Amazon Konto vorzunehmen. Sie erhalten eine E-Mail, wenn Käufer ausstehende Anträge stornieren.

Bestellungen mit Versand durch Amazon

Bei Bestellungen mit Versand durch Amazon kümmert sich Amazon um Rücksendungen und Erstattungen. Informationen dazu, wie Amazon Warenrücksendungen verwaltet, finden Sie unter "Versand durch Amazon"-Richtlinie für Warenrücksendungen.

Weitere Informationen

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates