Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigtes Königreich

Rate an Rechnungsmängeln

Häufig gestellte Fragen

1. Was ist die Rate an Rechnungsmängeln?

Die Rate an Rechnungsmängeln repräsentiert die Zufriedenheit Ihrer Amazon Business-Kunden (die Rechnungen oder Belege für steuerrechtliche oder buchhalterische Zwecke benötigen) mit Ihrer Rechnungsstellungspraxis. Dies wird in der Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business erläutert.

Die Rate an Rechnungsmängeln stellt den Prozentsatz der Bestellungen dar, für die Sie bis Mitternacht am ersten Werktag nach dem Tag, an dem Sie den Versand bestätigt haben, keine Rechnung hochgeladen haben. Bei der Berechnung der Rate an Rechnungsmängeln werden Montag bis Freitag als Werktage betrachtet, unabhängig von den gesetzlichen Feiertagen. Wenn Sie beispielsweise am Montag zwischen 00:01 Uhr und 23:59 Uhr den Versand einer Bestellung bestätigen, müssen Sie am Dienstag bis 23:59 Uhr eine Rechnung für diese Bestellung hochladen. Wenn Sie den Versand einer Bestellung zwischen 00:01 Uhr und 23:59 Uhr an einem Freitag bestätigen, müssen Sie am Montag bis 23:59 Uhr eine Rechnung für diese Bestellung hochladen.

2. Was ist die Vorgabe für die Rate an Rechnungsmängeln?

Sie müssen eine Rate an Rechnungsmängeln unter 5 % einhalten.

3. Wo kann ich meine Rate an Rechnungsmängeln einsehen?

Sie können Ihre Rate an Rechnungsmängeln auf der Seite Verkäuferleistung einsehen. Außerdem können Sie einen Bericht herunterladen, um zu sehen, welche Bestellungen sich auf die Rate an Rechnungsmängeln ausgewirkt haben. So laden Sie den Bericht herunter:

  1. Gehen Sie zur Seite Verkäuferleistung.
  2. Klicken Sie auf Rate an Rechnungsmängeln.
  3. Klicken Sie unten auf die Schaltfläche Bericht herunterladen.

4. Ergreift Amazon Maßnahmen gegen mein Konto, wenn meine Rate an Rechnungsmängeln über der Vorgabe liegt?

Um sicherzustellen, dass wir den Kunden ein hervorragendes Einkaufserlebnis bieten, kann Amazon Maßnahmen bezüglich Ihres Kontos ergreifen, wenn Ihre Rate an Rechnungsmängeln nicht unseren Vorgaben entspricht.

Amazon Business-Kunden erwarten zeitnahe Rechnungen für alle ihre Einkäufe und es liegt in Ihrem eigenen Interesse, den Kunden ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Sie kaufen mehr, geben weniger zurück und das Segment wächst schnell.

5. Wie kann ich meine Rate an Rechnungsmängeln reduzieren?

Zur Senkung der Rate an Rechnungsmängeln gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Option 1: Melden Sie sich für den Umsatzsteuer-Berechnungsservice von Amazon an und lassen Sie Amazon automatisch Rechnungen in Ihrem Auftrag erstellen. Die Rate an Rechnungsmängeln beträgt 0 %, wenn der Umsatzsteuer-Berechnungsservice eine Rechnung in Ihrem Auftrag erstellt. Weitere Informationen finden Sie in Spalte 1 auf dieser Seite .

Option 2: Melden Sie sich für den Umsatzsteuer-Berechnungsservice von Amazon an und wählen Sie die Einstellungen zum Hochladen Ihrer eigenen Rechnungen über Ihren Dienstleister.

Anmerkung: Diese Einstellungen werden Ihnen nur angezeigt, wenn Sie mit einem der teilnehmenden Dienstleister zusammenarbeiten.
In Spalte 2 auf dieser Seite erfahren Sie, welche Anbieter diese Funktion unterstützen und wie Sie sie aktivieren.

Option 3: Laden Sie Ihre eigenen Rechnungen über Ihren Dienstleister hoch, ohne sich für den Umsatzsteuer-Berechnungsservice von Amazon zu registrieren. In Spalte 3 auf dieser Seite erfahren Sie, welche Anbieter diese Funktion unterstützen und wie Sie sie aktivieren.

Option 4: Laden Sie Ihre eigenen Rechnungen manuell über die Seite Bestellungen verwalten oder Bestelldetails hoch.

Option 5: Wenn Sie von der Umsatzsteuerregistrierung in der EU und im Vereinigten Königreich befreit sind, geben Sie Ihren Status als umsatzsteuerbefreit an und lassen Sie Amazon Belege automatisch in Ihrem Namen ausstellen.

6. Muss ich Rechnungen hochladen, auch wenn ich für meine Verkäufe keine Umsatzsteuer ausweisen muss?

Ja, gemäß der Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business müssen Sie für jede Bestellung eines Amazon Business-Kunden einen Beleg ausstellen, auch wenn Sie für Ihre Verkäufe keine Umsatzsteuer ausweisen müssen. Sie können dies entweder manuell auf der Seite Bestellungen verwalten oder über Ihren Dienstleister vornehmen. Verkäufer, die von der Umsatzsteuerregistrierung in der EU und im Vereinigten Königreich befreit sind, können sich ihre Belege von Amazon kostenlos ausstellen lassen, indem sie ihre Umsatzsteuerbefreiung erklären.

7. Kann ich Rechnungen per E-Mail senden, anstatt sie hochzuladen?

Nein. Gemäß der Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business müssen Sie für die Rechnungsstellung eine der 5 Optionen verwenden, die in Frage 5 der häufig gestellten Fragen aufgezählt sind. Rechnungen, die per E-Mail versendet werden, sind ungültig. Dies wirkt sich negativ auf Ihre Rate an Rechnungsmängeln aus.

8. Ich habe den Umsatzsteuer-Berechnungsservice aktiviert. Warum ist meine Rate an Rechnungsmängeln nicht 0 %?

Dies liegt wahrscheinlich daran, dass der Umsatzsteuer-Berechnungsservice keine Rechnungen für alle Ihre Bestellungen erstellen kann. Der Umsatzsteuer-Berechnungsservice kann keine Rechnungen für Bestellungen erstellen, die aus dem Vereinigten Königreich oder EU-Staaten versendet wurden, für die Sie in Seller Central keine für das MwSt-Informationsaustauschsystem (MIAS) gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hinterlegt haben. Wenn Sie beispielsweise eine Sendung aus Frankreich versenden, jedoch keine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer für Frankreich hinzugefügt haben, kann der Umsatzsteuer-Berechnungsservice für diese Sendung keine Rechnung erstellen.

Um von der automatischen Rechnungsstellung für alle Ihre Bestellungen zu profitieren und Ihre Rate an Rechnungsmängeln auf 0 % zu reduzieren, hinterlegen Sie eine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer für das Vereinigte Königreich und jeden EU-Staat, aus dem Ihre Bestellungen versendet werden. Dies gilt auch für Länder, in denen Versand durch Amazon Ihren Lagerbestand lagern darf. Wenn Sie Hilfe bei der Umsatzsteuerregistrierung und -voranmeldung in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Polen, der Tschechischen Republik oder im Vereinigten Königreich benötigen, können Sie mit den Umsatzsteuer-Services bei Amazon die Umsatzsteuer-Compliance sicherstellen und Ihre Verpflichtungen online über Seller Central verwalten.

9. Muss ich Rechnungen für Bestellungen hochladen, die vor der Einführung der Rate an Rechnungsmängeln eingegangen sind?

Ja. Seit dem 20. März 2020 verlangt die Richtlinie für die Rechnungsstellung bei Amazon Business, dass Sie für alle Bestellungen, die von Amazon Business-Kunden aufgegeben werden, proaktiv Rechnungen in Seller Central hochladen müssen. Die Rate an Rechnungsmängeln wird jedoch nur für Bestellungen berechnet, die im Zeitraum von 7 Tagen erstellt wurden, der vor 2 Wochen begonnen hat.

10. Wie erhalte ich die Umsatzsteuerinformationen eines Käufers?

Die Umsatzsteuerinformationen eines Käufers finden Sie in den relevanten Berichten. Öffnen Sie dazu die Seite Spalten im Bestellbericht hinzufügen oder entfernen, aktivieren Sie Geschäftliche Bestellungen, Käufer Steuerkennungen, Fakturierung und Name des Käuferunternehmens und speichern Sie Ihre Änderungen. Nur Benutzer mit der Berechtigung, Bestellungen und Bestellberichte zu verwalten, können diese Änderung vornehmen. Nachdem Sie die Einstellungen gespeichert haben, werden in den relevanten Berichten die folgenden Spalten angezeigt:

  1. is-business-order (zeigt an, ob die Bestellung von einem Amazon Business-Kunden aufgegeben wurde)
  2. buyer-tax-registration-id (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Käufers)
  3. buyer-tax-registration-country (Land, in dem die Steuernummer registriert ist)
  4. buyer-tax-registration-type (Art der Steueranmeldung des Käufers)
  5. buyer-company-name (Firmenname des Käufers)
  6. bill-address-1 (Rechnungsadresse des Käufers)

Für Bestellungen mit Versand durch Verkäufer finden Sie alle Spalten in den Bestellberichten. Für Bestellungen mit Versand durch Amazon finden Sie Spalten (1) bis (5) im Bericht Alle Bestellungen und Spalte (6) (bill-address-1) in Von Amazon versandte Sendungen – Steuerabrechnung.

Anmerkung: Wenn Ihnen die Umsatzsteuerinformationen eines Käufers nach Befolgung der oben genannten Schritte immer noch nicht angezeigt werden, übermitteln Sie eine Rechnung oder gegebenenfalls einen Beleg mit den verfügbaren Informationen. Wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um weitere Informationen zu erhalten.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates