Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigtes Königreich

Steuerverpflichtungen in Deutschland

Alle Verkaufspartner, die zur steuerlichen Registrierung in Deutschland verpflichtet sind, müssen eine Steuerbescheinigung für Deutschland beantragen und eine Kopie in Seller Central hochladen. Alle Verkaufspartner, die nicht in Deutschland steuerlich registriert sein müssen, müssen eine Steuererklärung einreichen.

Gemäß den Änderungen des deutschen Umsatzsteuergesetzes ("UStG") haften die Betreiber elektronischer Marktplätze, wenn ihre Verkaufspartner auf ihrem Marktplatz handeln und Bestellungen aus oder nach Deutschland versenden, aber keine Umsatzsteuer zahlen. Die Betreiber elektronischer Marktplätze können dies vermeiden, indem sie gemäß § 22f UStG eine Steuerbescheinigung von ihren Verkaufspartnern einholen, die bestätigt, dass die Verkaufspartner in Deutschland steuerlich registriert sind.

Verkaufspartner, die außerhalb der Europäischen Union rechtmäßig ansässig sind und keine Steuerbescheinigung oder -erklärung bis zum 1. März 2019 vorlegen, können nicht mehr bei Amazon.de oder an deutsche Kunden verkaufen. Verkaufspartner, die rechtmäßig in der Europäischen Union (einschließlich Deutschland), Island, Liechtenstein oder Norwegen ansässig sind und nicht bis zum 1. Oktober 2019 eine Steuerbescheinigung oder -erklärung vorlegen, können nicht mehr bei Amazon.de oder an Kunden in Deutschland verkaufen.

Wie erhalte ich eine Steuerbescheinigung (F22) und wie kann ich diese Amazon bereitstellen?


  1. Sie müssen in Deutschland mit einer gültigen Steuernummer steuerlich registriert sein, um eine Steuerbescheinigung (F22) in Deutschland beantragen zu können. Die in der folgende nicht erschöpfende Liste genannten Transaktionen unterliegen der deutschen Umsatzsteuer und lösen in Deutschland eine Steuerregistrierungspflicht aus:
    1. Sie lagern Lagerbestand in und versenden von Deutschland aus.
    2. Sie versenden Waren an deutsche Kunden aus einem anderen Land innerhalb der Europäischen Union, in dem Ihr Lagerbestand gelagert ist. Der Gesamtbetrag der Umsätze durch deutsche Kunden für alle Vertriebskanäle überschreitet dabei 100.000 EUR pro Jahr.
    3. Sie versenden Waren an deutsche Kunden aus einem Nicht-EU-Land und Sie (oder der Transporteur in Ihrem Namen) sind der Importeur der Ware.
  2. Um eine Steuerbescheinigung (F22) zu beantragen, sollten Sie einen Antrag bei dem zuständigen deutschen Finanzamt einreichen. Klicken Sie hier, um Informationen dazu zu erhalten, welches deutsche Finanzamt für Sie zuständig ist. Um die Kontaktdaten der verschiedenen Finanzämter zu erhalten, klicken Sie hier.
  3. Nachdem Sie die Steuerbescheinigung (F22) vom Finanzamt erhalten haben, laden Sie diese bitte hier in Seller Central hoch.

Was ist zu tun, wenn Sie in Deutschland keinen Umsatzsteuerverpflichtungen unterliegen?

Sie müssen Amazon diese Erklärung vorlegen, wenn Sie Bestellungen nach Deutschland versenden, aber nicht dazu verpflichtet sind, in Deutschland steuerlich registriert zu sein.

Erfahren Sie mehr über die neuen Steuerpflichten in Deutschland.

Benötigen Sie Hilfe bei der Umsatzsteuerregistrierung? Weitere Informationen zu den Umsatzsteuer-Services der Amazon .

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates