Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigtes Königreich

Informationspflichten vor dem Verkauf bestimmter Lebensmittelerzeugnisse in der EU

Bitte beachten Sie, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, die EU-Informationspflichten einzuhalten, wenn Sie Lebensmittel in der EU verkaufen oder dies vorhaben. Sie müssen außerdem die nationalen Gesetze und Vorschriften in den Mitgliedstaaten einhalten, die das EU-Recht umsetzen. Diese Angaben dienen lediglich der Information. Sie sind nicht als Rechtsauskunft zu verstehen. Wenn Sie Fragen hinsichtlich der für Ihre Erzeugnisse geltenden Gesetze und Verordnungen haben, empfehlen wir die Beratung durch einen Rechtsbeistand.

Anforderungen in der EU

Das EU-Lebensmittelrecht gilt für alle in der EU verkauften Lebensmittelerzeugnisse und verpflichtet Lebensmittelunternehmer, in allen Stadien der Produktion, Verarbeitung und des Vertriebs innerhalb des ihnen unterstehenden Unternehmens sicherzustellen, dass Lebensmittel die lebensmittelrechtlichen Anforderungen erfüllen und insbesondere, dass keine unsicheren Lebensmittel in der EU verkauft werden (Verordnung (EG) Nr. 178/2002).

"Lebensmittel" bedeutet alle Stoffe oder Erzeugnisse, die dazu bestimmt sind oder von denen nach vernünftigem Ermessen erwartet werden kann, dass sie in verarbeitetem, teilweise verarbeitetem oder unverarbeitetem Zustand von Menschen aufgenommen werden.

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele für Lebensmittelerzeugnisse:

  • Säuglingsnahrung und Entwöhnungsnahrung
  • Back- und Kochzutaten
  • Getränke (einschließlich Bier, Wein und Spirituosen)
  • Fertiggerichte
  • Speisenersatzmittel
  • Konserven
  • Zerealien
  • Würzmittel und Aufstriche
  • Nahrungsergänzungsmittel (einschließlich Ergänzungsmittel für Gesundheit, Ernährung, Diät und Beauty)
  • Präsent- & Geschenkkörbe
  • Pasta & Getreide
  • Snacks & Desserts
  • Flüssigkeiten (z. B. trinkbare Nahrungsergänzungsmittel, Suppen usw.)

Die folgenden Informationen stellen keine vollständige Liste der Informationspflichten vor dem Verkauf von Lebensmittelerzeugnissen in der EU dar. Möglicherweise gelten zusätzliche Informationspflichten, insbesondere im Rahmen der nationalen Gesetze der EU-Mitgliedsstaaten, in denen Sie Ihre Lebensmittel verkaufen möchten. Daher wird eine Rechtsberatung empfohlen, damit Sie die regulatorischen Auflagen vollumfänglich einhalten.

Für bestimmte unten aufgeführte Lebensmittelerzeugnisse schreibt das EU-Lebensmittelrecht Informations- und Genehmigungspflichten vor, bevor diese Produkte in der EU verkauft werden dürfen. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

  • Nahrungsergänzungsmittel

    Bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel in der EU verkaufen, müssen Sie sich vergewissern, ob Sie verpflichtet sind, die zuständigen Behörden der einzelnen Mitgliedstaaten, in denen Ihr Erzeugnis verkauft werden soll, zu informieren, und alle geltenden Bestimmungen einhalten, bevor Sie bei Amazon verkaufen (Richtlinie 2002/46/EG).

    "Nahrungsergänzungsmittel" bezeichnet Lebensmittel, die dazu bestimmt sind, die normale Ernährung zu ergänzen, und die aus Einfach- oder Mehrfachkonzentraten von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung bestehen und in dosierter Form in den Verkehr gebracht werden (Richtlinie 2002/46/EG).

  • Säuglingsnahrung und Folgenahrung

    Bevor Sie Säuglingsnahrung in der EU verkaufen, müssen Sie die zuständigen Behörden der einzelnen Mitgliedstaaten, in denen Ihr Erzeugnis verkauft werden soll, informieren (Delegierte Verordnung (EU) 2016/127). Bevor Sie Folgenahrung verkaufen, die bestimmte unter die EU-Verordnungen fallende Substanzen enthält, müssen Sie sich vergewissern, ob Sie verpflichtet sind, die zuständigen Behörden der einzelnen Mitgliedstaaten, in denen Sie Ihre Erzeugnisse verkaufen möchten, zu informieren, und die geltenden Informationspflichten einhalten, bevor Sie bei Amazon verkaufen.

    "Säuglingsnahrung" bedeutet Lebensmittel für Säuglinge während der ersten Lebensmonate, die per se die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse dieser Säuglinge erfüllen, bis eine entsprechende Beikost gefüttert wird. "Folgenahrung" bedeutet Lebensmittel für Säuglinge, sobald die entsprechende Beikost gefüttert wird. Sie stellen das wichtigste flüssige Element in einer schrittweise abwechslungsreicheren Säuglingsernährung dar.

  • Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke

    Bevor Sie Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke in der EU verkaufen, müssen Sie die zuständigen Behörden der einzelnen Mitgliedstaaten, in denen Ihr Erzeugnis verkauft werden soll, informieren (Delegierte Verordnung (EU) 2016/128).

    "Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke" sind Lebensmittel zur Ernährung von Patienten mit einem medizinisch bedingten Nährstoffbedarf, für deren Diätmanagement die Modifizierung der normalen Ernährung allein nicht ausreicht (Verordnung (EU) 609/2013).

  • Tagesrationen für gewichtskontrollierende Ernährung

    Bevor Sie Tagesrationen für gewichtskontrollierende Ernährung in der EU verkaufen, müssen Sie die zuständigen Behörden der einzelnen Mitgliedstaaten, in denen Ihr Erzeugnis verkauft werden soll, informieren (Delegierte Verordnung (EU) 2017/1789).

    "Tagesrationen für gewichtskontrollierende Ernährung" bezeichnet Lebensmittel mit einer besonderen Zusammensetzung für eine kalorienarme Ernährung zur Gewichtsverringerung, die, sofern sie gemäß den Anweisungen des Lebensmittelunternehmers verwendet werden, die tägliche Nahrungsmittelration vollständig ersetzen (Verordnung (EU) 609/2013).

  • Neuartige Lebensmittel

    Vor dem Verkauf von neuartigen Lebensmitteln oder Erzeugnissen, die neuartige Lebensmittel enthalten, müssen Sie die zuständige Behörde informieren und alle erforderlichen Genehmigungen einholen (Verordnung (EU) 2015/2283). "Neuartige Lebensmittel" bezeichnet alle Lebensmittel, die in der EU vor dem 15. Mai 1997 nicht in signifikantem Maß von Menschen verbraucht wurden und die unter mindestens eine der in der EU-Verordnung aufgeführten Kategorien fallen.

    Eine Liste der EU-Zulassungen für neuartige Lebensmittel finden Sie hier.

  • Lebensmittelerzeugnisse, die Lebensmittelzusatzstoffe, Lebensmittelenzyme und Lebensmittelaromen enthalten

    Lebensmittelerzeugnisse, die Lebensmittelzusatzstoffe, Lebensmittelenzyme und/oder Lebensmittelaromen enthalten, können in der EU nur verkauft werden, wenn der jeweilige Lebensmittelzusatzstoff, das Lebensmittelenzym und/oder das Lebensmittelaroma in der EU zugelassen wurde und unter den genehmigten Bedingungen verwendet wird (Verordnung (EG) 1331/2008, Verordnung (EG) 1333/2008, Verordnung (EG) 1332/2008, Verordnung (EG) 1334/2008).

    Eine Liste der betreffenden EU-Zulassungen finden Sie hier:

    https://webgate.ec.europa.eu/foods_system/main/?sector=FAD&auth=SANCAS

    https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/ALL/?uri=CELEX%3A32008R1331

Länderspezifische Anforderungen

In Frankreich:

  • Molkereierzeugnisse für besondere Ernährungszwecke

    Bevor Sie Molkereierzeugnisse verkaufen, die mit der Aussage beworben werden, dass sie speziell an die besonderen Bedürfnisse von Kleinkindern, schwangeren oder stillenden Frauen, Genesenden, älteren Menschen und generell allen Personen mit besonderem Bedarf an Protein, essentiellen Fettsäuren, Calcium oder Eisen angepasst sind, müssen Sie die zuständige Behörde in Frankreich informieren.

In Schweden:

  • Vorverpackte Lebensmittel "ohne"

    Bevor Sie vorverpackte Lebensmittel verkaufen, von denen behauptet wird, dass sie insbesondere keine der in Anhang 2 der EU-Verordnung 1169/2011 aufgeführten Stoffe oder Erzeugnisse enthalten, müssen Sie die schwedische Lebensmittelbehörde informieren.

Anforderungen im Vereinigten Königreich (UK)

Nach dem Brexit wurde das Lebensmittelrecht der EU im britischen Recht fortgeschrieben. Lebensmittelerzeugnisse, die in England, Wales und/oder Schottland (GB) verkauft werden, müssen dem UK-Recht entsprechen, einschließlich beibehaltener EU-Gesetze. Gemäß dem Protokoll zu Nordirland müssen Lebensmittelerzeugnisse, die in Nordirland (NI) verkauft werden, weiterhin dem Lebensmittelrecht der EU entsprechen.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates