Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigtes Königreich

REACH-Verordnung: Verordnung des Vereinigten Königreichs

REACH-Verordnung: Verordnung des Vereinigten Königreichs

Anforderungen im Vereinigten Königreich (UK)

Dieses Material dient nur zu Ihrer Information und Sie sollten es nicht als Ersatz für eine Rechtsberatung betrachten. Wir empfehlen Ihnen, sich bei Fragen zu den mit Ihrem Produkt verbundenen Gesetzen und Verordnungen an einen Rechtsbeistand zu wenden. Dieses Material spiegelt nur den Stand zum Zeitpunkt seiner Abfassung wider und die Anforderungen innerhalb der EU und im Vereinigten Königreich können sich ändern. Weitere Informationen zu Änderungen bezüglich Ihrer Produkte, die ab dem 1. Januar 2021 wirksam wurden und Sie möglicherweise betreffen, finden Sie im aktuellen Brexit-Leitfaden des Vereinigten Königreichs (siehe unten).

Vorschriften für den Verkauf und die sichere Verwendung von Chemikalien

Ab dem 1. Januar 2021 gilt für Chemikalien eine geänderte Version der EU-REACH-Verordnung infolge der REACH etc. (Änderung usw.) (EU-Austritt) Verordnungen 2019/758 sowie andere Rechtsvorschriften (die "REACH-Regelung für das Vereinigte Königreich"). Für Waren, die Sie in den folgenden Ländern verkaufen, gelten unterschiedliche Vorschriften:

  • Großbritannien (England, Schottland und Wales)
  • Nordirland

Die Änderungen der Anforderungen seit dem 1. Januar 2021 werden nachfolgend erläutert.

Chemikalienverordnung des Vereinigten Königreichs

Allgemeine Informationen

Die REACH-Verordnung gilt für alle chemischen Stoffe und Gemische, die im Vereinigten Königreich hergestellt oder in dieses importiert werden, jedoch mit abweichenden Bestimmungen für Großbritannien (England, Schottland und Wales) und Nordirland, einschließlich Erzeugnisse, die bestimmte gefährliche oder schädliche Stoffe und Gemische enthalten. Weitere Informationen zur Lage in Nordirland finden Sie weiter unten.

Autorisierung

Besonders gefährliche Substanzen können nur in Großbritannien verwendet werden, wenn sie für diese bestimmte Verwendung zugelassen wurden. Diese chemischen Stoffe sind im Anhang XIV der REACH-Verordnung der EU und der REACH-Regelung des Vereinigten Königreichs aufgeführt.

Einschränkung

Die Verwendung bestimmter gefährlicher chemischer Stoffe ist beschränkt, dies schließt die Begrenzung oder das Verbot der Herstellung, des Inverkehrbringens oder der Verwendung in Großbritannien ein. Dies umfasst auch Beschränkungen der Verwendung als Substanz, in Gemischen und in Produkten. Eine vollständige Liste der Beschränkungen finden Sie im Anhang XVII der REACH-Verordnung der EU und der REACH-Regelung des Vereinigten Königreichs.

Registrierung

Hersteller und Importeure sind grundsätzlich dafür verantwortlich, die Stoffe zu registrieren, die sie über eine bestimmte Menge hinaus (mehr als 1.000 kg pro Jahr) herstellen oder importieren. Die Registrierung umfasst das Sammeln von Informationen über die Eigenschaften und die Verwendung der zu registrierenden Stoffe. Ab dem 1. Januar 2021 müssen Hersteller und Importeure neue Chemikalien beim Health and Safety Executive registrieren.

Bereitstellung von Informationen

Hersteller, Importeure und Vertriebspartner sind grundsätzlich dafür verantwortlich, Informationen über gefährliche Produkte in bestimmten Situationen innerhalb der Lieferkette anzugeben. Dies kann auch die Bereitstellung eines Sicherheitsdatenblatts (SDB) für bestimmte gefährliche Stoffe und Gemische beinhalten.

Wenn ein Stoff, der in der Liste in Frage kommender Stoffe aufgeführt ist (auch bekannt als besonders besorgniserregende Stoffe, Substance of Very High Concern (SVHC)), in einem Artikel mit einer Konzentration über 0,1 % des Gesamtgewichts verwendet wird, muss dies dem nachgeschalteten Anwender des Produkts aktiv mitgeteilt werden. Die Kommunikation muss Informationen zur sicheren Verwendung des Artikels beinhalten und es muss mindestens der Namen des bestimmten SVHC angegeben werden. Handelt es sich bei dem Empfänger des Artikels um einen Endverbraucher, muss diese Information zur sicheren Verwendung nur auf Anfrage bereitgestellt werden (innerhalb von 45 Tagen und kostenlos).

Es liegt in Ihrer Verantwortung, genaue und vollständige Produktinformationen zu Produkten, die unter die REACH-Verordnung fallen, bereitzustellen. Wenn Ihre Produkte unter die REACH-Regelung des Vereinigten Königreichs fallen, überprüfen Sie, ob diese Produkte für den Verkauf im Vereinigten Königreich berechtigt sind und stellen Sie uns bitte das aktuelle Sicherheitsdatenblatt (SDB) zur Verfügung.

Chemikalien, die nur für die professionelle Verwendung vorgesehen sind

Amazon untersagt den Verkauf von Chemikalien, die nur für die professionelle Verwendung vorgesehen sind. Bitte fragen Sie beim Hersteller nach oder prüfen Sie im Sicherheitsdatenblatt (SDB) oder auf dem Produktetikett, ob Ihr Produkt nur für die professionelle Verwendung vorgesehen ist. Sollten Chemikalien in einem Amazon-Logistikzentrum eintreffen, die nur für die professionelle Verwendung vorgesehen sind, kann Amazon diese Einheiten auf Ihre Kosten und ohne Entschädigung entsorgen.

Nordirland

Beachten Sie, dass in Nordirland ab dem 1. Januar 2021 gemäß dem Protokoll zu Nordirland andere Regeln gelten. Im Detail heißt dies:

  • Sie müssen sicherstellen, dass Produkte die anwendbaren REACH- und CLP-Anforderungen der EU erfüllen.
  • Sie sollten sicherstellen, dass die ECHA gemäß REACH und CLP der EU benachrichtigt wurde.
  • Unternehmen in Nordirland, die derzeit nachgeschaltete Nutzer oder Vertriebspartner sind, können Verpflichtungen im Zusammenhang mit Chemikalien haben, die von Großbritannien nach Nordirland gehandelt werden.
  • Unternehmen, die in Nordirland ansässig sind, müssen unter Umständen auch die Behörden in Großbritannien benachrichtigen, wenn sie stark regulierte Waren auf dem Markt in Großbritannien verkaufen.
"Qualifizierte nordirische Waren" können in Großbritannien frei zugänglich verkauft werden. Die Regierung des Vereinigten Königreichs wird entsprechende Leitlinien zum Ablauf herausgeben.

BREXIT: Leitfaden der Regierung des Vereinigten Königreichs

Die Regierung des Vereinigten Königreichs hat eine Orientierungshilfe zum Verkauf von Chemikalien im Vereinigten Königreich ab dem 1. Januar 2021 veröffentlicht, einschließlich REACH und CLP (auch Biozide, vorheriges informiertes Einverständnis und Pestizide oder Pflanzenschutzmittel).

Wir empfehlen Ihnen, diesen Leitfaden (unten verlinkt) sowie alle anderen speziellen Leitfäden der britischen Regierung, die für Ihr Produkt gelten, zu lesen. Wenn Sie Fragen dazu haben, wie die Gesetze und Verordnungen für Ihre Produkte ab dem 1. Januar 2021 anwendbar sind, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsbeistand.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2022, Amazon.com, Inc. or its affiliates